Die Idee
Die Landschaft
Die Menschen

Der Robben e.V. und die Wilden Rosen - betreutes Wohnen für junge Erwachsene mit Behinderungen

Wir sind Hamburger Eltern, die 2005 den gemeinnützigen Verein „Die Robben e.V.“ gründeten mit dem Ziel, Wohnraum für geistig und mehrfachbehinderte junge Menschen zu schaffen in Form einer unterstützten Hausgemeinschaft.

Inmitten des ökologischen generationsübergreifenden Wohnprojektes "Wilde Rosen" hat die "Benno und Inge Behrens Stiftung" im Sommer 2014 das erste von zwei Häusern mit jeweils 12 Kleinwohnungen erbaut, davon 6 rollstuhlgerecht und 6 barrierefrei. Die Bewohner dieses Hauses sind bereits eingezogen.

Die Pflege und Betreuung unserer Bewohner erfolgt ambulant, dafür gründet und begleitet unser Verein einen gemeinnützigen ambulanten Pflegedienst, dem das anthroposophische Menschenbild zugrunde liegt. Wir möchten den jungen Menschen mit Behinderung ihren Fähigkeiten entsprechend sinnvolle Arbeitsmöglichkeiten anbieten. Im Südteil des Geländes ist eine Küchenwerkstatt mit einem Café entstanden, die unter anderem das Seminar und Tagungshaus versorgt. Es werden in Kooperation mit Kleingewerbebetrieben im Umfeld unterstützte Arbeitsplätze eingerichtet. Im benachbarten Allmende ist die Textilwerkstatt seit Anfang September 2009 in Betrieb.

Wir freuen uns, in einer so aufgeschlossen und sozial verantwortlichen Nachbarschaft unser Projekt realisieren zu können.

Begegnungskreis (für Menschen, die sich für das Wohn- und Arbeitsprojekt interessieren):
Jeden ersten Mittwoch im Monat, 20.00 Uhr in der Textilwerkstatt, Bornkampsweg 38e, wenn nichts anderes abgemacht ist.
Kontakt: Michaela Volk, 040/693 87 85
Manfred Gericke, 040/254 188 24